Zur Startseite


Wir über uns
+WIR üBER UNS/TEXTE
+Wir über uns/Songs
Veranstaltungen
Häuser
Falken-Kalender
HyperLinks
Service
Service
Kontakt
Intern
Forum

Pressemitteilung


100 Jahre Arbeiterjugendbewegung


Unter diesem Motto feierten die Essener Falken vom 7.-9. September 2007 mit 46 Kindern und Jugendlichen und zahlreichen HelferInnen ihren Geburtstag mit einem Zeltlager in ihrer Bildungsstätte, dem Heinrich - Rabbich - Haus im Geilinghausweg.

Im Jahr 1907 schlossen sich erstmals Lehrlinge und jugendliche ArbeiterInnen zusammen und unter den 1. Vorsitzenden Heinrich Rabbich wehrten sich die jungen Mitglieder gegen die körperliche Züchtigung von Lehrlingen in der Ausbildung, beengten Wohnraum und der großen Not der ganzen Familie.

Hundert Jahre später hat sich vieles in unserer Gesellschaft verändert und einiges auch verbessert. Anderes ist aber unter anderen Bedingungen geblieben. So hat sich die Not in den Familien sicherlich verändert, geblieben ist aber, dass in unserer Stadt Kinder in Armut leben. Jedes 4. Kind in unserer Stadt muss mit 207,- im Monat sein Leben bestreiten und gilt somit in unserer heutigen Gesellschaft als arm. Doch leider bleibt diese Benachteiligung nicht nur aufs Finanzielle beschränkt. Häufige Folgen finanzieller Verarmung sind sinkende Bildungschancen, ein gesteigertes Gesundheitsrisiko und die soziale Teilhabe wird immer schwieriger.
Ein paar Zahlen der diesjährigen Kampagne der Essener Falken zur Verdeutlichung und unsere Forderungen; Beispiel Bildung:
19% geringer sind die Chancen auf ein Realschulabschluss, 52% geringer die Chancen zum Besuch eines Gymnasiums und bereits im Jahre 2000 stammten nur noch 13% der Studierenden aus armen Verhältnissen und dieser Anteil sank in den vergangen Jahren weiter.
Da unser bestehendes Bildungssystem für einen erheblichen Teil der Kinder und Jugendlichen Chancen auf Bildung und gesellschaftliche Teilhabe beeinträchtigt, unterstützen die Essener Falken das landesweite Bündnis "Eine Schule für alle". In dieser einen Schule für alle lernen Kinder und Jugendliche bis zum ersten schulischen Abschluss in der Sekundarstufe I gemeinsam; diejenigen mit speziellem Förderbedarf gehören von Anfang an dazu und erhalten dort die notwendige Förderung.
Weitere aktuelle Forderungen der Falken sind
- Einmalzahlungen der ARGE zur Einschulung an Hartz IV Kinder
- Einrichtung eines städtischen Fonds für Schulmaterialien, aus dem die Kosten für Arbeitshefte, Zirkel, Taschenrechner und für ein kostenloses Mittagessen aller Übermittagsangebote öffentlich anerkannter Träger finanziert werden
- Lernmittelfreiheit - Schulbücher müssen landesweit wieder kostenlos zur Verfügung gestellt werden,
- Einführung der Studiengebührenfreiheit für das Erststudium

Auch das Gesundheitsrisiko steigt. 15% aller deutscher Kinder und Jugendlichen sind übergewichtig. Ein höheres Risiko für Übergewicht und Adipositas besteht bei Kindern aus sozial benachteiligten Schichten, bei Kindern mit Migrationshintergrund, bei Kindern die nicht gestillt wurden und bei Kindern, deren Eltern ebenfalls übergewichtig sind. Auch der Anteil der Essstörung-Auffälligen ist in der niedrigen Sozialschicht und in der Hauptschule fast doppelt so hoch wie in der oberen Sozialschicht bzw. im Gymnasium. Die als auffällig Klassifizierten weisen höhere Quoten an psychischen Auffälligkeiten und Depessivitätsneigungen auf. Sie sind weniger zufrieden mit ihrem Körperselbstbild, rauchen mehr und berichten häufiger über die Erfahrung sexueller Belästigung.

An diesem Thema wurde in unseren Freizeiten und in unseren Gruppen und Stadtbezirken in diesem Jahr gearbeitet und einige Produkte wurde beim "100 Jahre Camp" vorgeführt oder in Ausstellungen präsentiert.
Dies soll zeigen, dass es auch im hohen Alter von 100 Jahren für uns keinen Grund gibt, die Hände in den Schoß zu legen und da wir eine Mitgliederorganisation sind, freuen wir uns um jedes neues Mitglied, welches sich mit uns für eine gerechtere Gesellschaft einsetzt.

Ein Grund zur Feier ist denn dann auch diese Beharrlichkeit und der langjährige Einsatz vieler ehrenamtlicher Mitglieder in der Vergangenheit. Das Buch "Einmal Falke - immer Falke", anlässlich unseres 100 jährigen Bestehens der Arbeiterjugendbewegung zollt diesen vielen engagierten Mensch ihre Wertschätzung.
Daher feierten wir am Sonntag nicht nur mit unseren Kindern und Jugendlichen, sondern auch mit über 170 geladenen "Alt"-Falken und zahlreichen Genossen und Freunden aus befreundeten Organisationen und Menschen aus der Jugendpolitik und dem Jugendamt der Stadt Essen unseren Geburtstag.
Dabei sorgte ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm, moderiert von der Theaterpädagogin Sandra Anklam, mit Geburtstagsgrüßen von Hannelore Kraft für die SPD-NRW, Annette Jäger für Stadt Essen und Thomas Kufen für den Jugendhilfeausschuss, Theatereinlagen von Kindern und traditionellen und modernen Lieder aus der Arbeiterbewegung mit "Martha & die Musikmalocher" für die angemessene Unterhaltung.

Übrigens unsere Radiosendung über "100 Jahre Arbeiterjugendbewegung" wurde am 27.12.2007 über Radio Essen ausgestrahlt. Ihr könnt sie hier downloaden.





Du bist hier » Startseite » Oeff » [Falken Essen] 100 Jahre Arbeiterjugendbewegung

Seitenbesuche seit dem 24.10.2012
1 Besucher online


   SiteMap         Impressum